Medienportal » Themenorientierte Presseaussendungen » Wo nichts mehr läuft, läuft Fernsehen

Wo nichts mehr läuft, läuft Fernsehen



Wozu braucht man einen Welttag des Fernsehens? Dieses allgegenwärtige Medium befindet sich doch immer im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, obwohl jeder ernsthafte Mensch sich beeilt zu versichern, dass er oder sie so gut wie nie fernsieht. Warum dennoch ein TV-Magazin abonniert wird und ein 65 Zoll Flatscreen die Wohnzimmerwand ziert, ist eines der großen ungelösten Rätsel der Menschheit. Am 21. November wird des Mediums Fernsehen gedacht, das bei der jungen Generation zunehmend Konkurrenz durch das Internet bekommt. Mit weiteren Alternativen beschäftigt sich der aktuelle Themen-Newsletter.

In die Röhre gucken beim Pacheiner

Mit dieser „Röhre“ kann man im wahrsten Sinne des Wortes fern-sehen. Sie ist nämlich mit präzise geschliffenen Spiegeln und Linsen sowie ausgefeilter Elektronik bestückt, die einen Blick in die Tiefen des Weltalls erlauben. Platziert unter einer 3,2 Meter großen Kuppel auf  der Kärntner Gerlitzen gehört das Teleskop zur einzigen Hotel-Sternwarte Österreichs im Vier-Sterne-Alpinhotel Pacheiner in 1.900 Meter Höhe.

Ganzjährig werden dort unter professioneller Leitung Natur- und Sonnenbeobachtungen am Tag sowie nächtliche Ausblicke in die Welt der Sterne angeboten. Im November und Dezember 2013 zeigt der Nachthimmel ein einzigartiges Schauspiel, wenn der Jahrhundertkomet ISON die größte Sonnennähe erreicht.

Wer die Reise des Kometen von einem exklusiven Logenplatz aus beobachten will, kann vom 28. November bis 19. Dezember 2013 im Pacheiner die ISON-Pauschale buchen. Sie enthält abhängig von der Wetterlage eine Sonnenbeobachtung mit Multimedia Vortrag, eine Beobachtung des nächtlichen Sternenhimmels mit Multimedia Vortrag und eine Beobachtung des Kometen ISON. Von Donnerstag bis Sonntag ist die Pauschale mit drei Übernachtungen ab € 285,– pro Person buchbar. Von Sonntag bis Donnerstag mit vier Übernachtungen ab € 389,- pro Person plus einer Sternwanderung, einem Fondue-Essen und einmal Bully-Rodeln (wetterabhängig).

www.pacheiner.at

1001 Nacht live im Hotel Peternhof

Wer an einem verregneten Sonntag-Nachmittag durch die TV-Programme zappt, trifft gelegentlich noch auf Hollywood- und UFA-Filmklassiker, die an exotischen Schauplätzen die Fernwehträume des Publikums weckten. Heutzutage ist der Orient nur ein paar Flugstunden entfernt – oder ein paar Stunden mit dem Auto, wenn man ins Hotel Peternhof im Tiroler Kaiserwinkl fährt. Dort trifft man im „Bano Real“ auf eine Welt wie aus 1001 Nacht. Kuppeln, Säulen, Mosaiken, orientalische Klänge und liebliche Düfte. Geboten werden im „Bano Real“ unter anderem das klassische Rasul, Vitalis Arabia, ein Thalasso-Bad, ein Solebad und ein Hamam mit seinem türkischen Reinigungs- und Entspannungsritual.

Vor dem Vier-Sterne-Superior-Hotel taucht man statt in die Wüste in die winterliche Bergwelt Tirols ein mit all ihren Sportmöglichkeiten: Skifahren am Unterberg bei Kössen oder im Skigebiet Winklmoos-Steinplatte, Winterwanderungen, Pferdeschlittenfahrten, Snowtubing und Langlaufen – in die Loipe steigt man direkt beim Hotel ein. Die Pauschale Winterspecial 2014 enthält sieben Übernachtungen inkl. Halbpension, Wellnessgenuss von alpin bis orientalisch, eine Beauty-Gutschein im Wert von 25,- Euro und eine geführte Winterwanderung. Vom 5. Januar bis 2. März 2014 ist sie ab 644,- Euro pro Person buchbar.

www.peternhof.com

Spannender als jeder Krimi

Fernsehkrimis können noch so spannend sein, trotzdem hat wohl jeder schon einmal die Auflösung des Falles verschlafen. Beim Roulette oder Black Jack bleiben die Augen garantiert offen, da geht es schließlich um echtes Geld und nicht um fiktive Morde. Gäste des Naturhotels Lärchenhof in Seefeld in Tirol bekommen mit der Pauschale „Casino Selection“ aufregendere Unterhaltung als bei Wallander & Co geboten. Das Paket enthält zwei Übernachtungen, ein Langschläfer-Frühstück mit Sekt auf dem Zimmer, Transfer und einen Eintritt zum Alpencasino Seefeld inklusive Begrüßungsdrink sowie Spieljetons im Wert von 25,- Euro. Je nach Verfügbarkeit ist Late-Check-out möglich.

Sportlich aktive Unterhaltung findet man auf dem Hochplateau von Seefeld auf wahrhaft olympischem Niveau, das wohlige Kontrastprogramm zu Schnee und Eis in der Wärme des marVita natürlich.alpin Spa und in der Sauna- und Wasserwelt des Lärchenhofs. Inklusive aller Leistungen des Lärchenhof-Standard wie Frühstücksbuffet, kaltes Buffet zu Mittag, Kuchen am Nachmittag und 5-Gang-Wahlmenü am Abend ist das Paket ab 227,- Euro pro Person buchbar.

www.hotel-laerchenhof-seefeld.com

Presse Kontakt: MAROundPARTNER GmbH, Werbung und Public Relations,
Lutzstraße 2, D-80687 München, Telefon: +49 +49 (0)89/547118-0, Fax: +49 (0)89/547118-10, eMail: ir@maropublic.com

Bildvorschläge: