Medienportal » Obertauern/ Salzburger Land/ A » Sommerferien ganz oben in Obertauern

Sommerferien ganz oben in Obertauern



Ausblick auf einen Sommer voller Kultur, Sport und Action

Ganz oben und mitten drin im Salzburger Land liegt Obertauern, auf 1.630m Seehöhe und 90 km südlich der Stadt Salzburg. Wer die Region schneebedeckt im Winter kennt, kann sich gut ausmalen, wie eindrucksvoll die Landschaft auch im Sommer ist: Felsige Gipfel wechseln sich mit grünen Almen ab, in stillen Bergseen spiegelt sich der Sommerhimmel und Naturschauspiele wie der Johanneswasserfall ziehen Wanderer an. Nicht zu vergessen die urigen Almhütten, in denen sich die Bergfexe nach Touren auf über 100 Kilometern Wanderwegen mit heimischen Köstlichkeiten stärken können.

Abwechslung für Aktive und Genießer

Das Bergerleben spielt sich in der Region Obertauern zwischen 800 und 2.526 Metern Höhe ab, in den drei Orten Obertauern, Untertauern und Tweng, sowie in Natur und Bergwelt, beim Wandern, Radeln, Reiten, Fischen oder Golf spielen. Eine gemütliche Art die Berge zu erobern, ist das Seilbahnwandern, das den Anstieg in die Hochgebirgsregionen erleichtert. Zwei Seilbahnen, die Grünwaldkopfbahn und die Hochalmbahn, sind bei gutem Wetter im Sommer täglich in Betrieb, Kinderwägen, Hunde und Mountainbikes werden kostenlos transportiert.

Wer beim Abstieg seine Knie schonen möchte, sollte die Mountain Skyver ausprobieren. Diese geländetauglichen, gefederten Bergroller erinnern an Fahrräder ohne Sättel und Pedale. Stattdessen stellt man sich auf die Fußrasten und ab geht die Post. An der Talstation der Grünwaldkopfbahn gibt es die Roller samt Helmen zum Verleih, auch Schnupperkurse werden angeboten. Erwachsene und Kinder ab acht Jahren dürfen die Skyver benutzen.

Gefeiert wird auch im Sommer

Obertauerns Ruf als Winterhotspot ist legendär, aber auch im Sommer bietet der Ort so einiges.  Der Bogen der Veranstaltungen spannt sich von der Pflege alter Traditionen bis zu sportlichen Events voller Spaß und Action. Am Prangtag, dem 2. Juli 2017, ist ganz Obertauern auf den Beinen, um das Fest des Kirchenpatrons zu feiern. Jeder zeigt sich in seinem allerschönsten Gewand, in festlicher Tracht, man geht schließlich zum „Prangen“.

Beim x cross run mountain am 8. Juli 2017 lautet der Dresscode dagegen „sportlich und ausgefallen“, denn auf die Teilnehmenden an diesem Hindernislauf warten heimtückische Hürden, bei denen kein Faden sauber und trocken bleibt: Wasserrutschen, Matschpfützen, Kletter-Parcours und was die Phantasie der Streckengestalter sonst noch hergibt.

Weitere Termine zum Vormerken für 2017 sind das Gipfeltreffen für Stammgäste in der Woche vom 8.-16. Juli, die Bergmesse am Krummschnabelsee am 23. Juli, das Almfest auf der Gnadenalm am 13. August und das Orange Mountain Gipfeltreffen mit Bikerparty vom 17.-20. August.

Nach Herzenslust österreichische Schmankerl schlemmen

Die gemütlichen Almhütten in Obertauern machen das Erlebnis in den Bergen vollkommen, denn die kulinarischen Genüsse, die man hier findet, sind wie Obertauern selbst: Bodenständig und zugleich von einer immensen Vielfalt und Fülle. Die gastfreundlichen Almbesitzer erzählen Geschichten, verraten Insidertipps aus Obertauern und machen den Aufenthalt in den Bergen einzigartig. Was bei einem Ausflug in die Berge nicht fehlen darf? Die urige Bretteljause. Serviert wird sie von den Almbesitzern auf einem Holzbrett und die Auswahl ist riesig. Von verschiedensten Käsesorten, bis zu Schinken, Speckvariationen, Aufstrichen, Trockenwürstel, Leberstreichwurst, gekochten Eiern und selbstgemachtem Bauernbrot ist für jeden Kulinarikliebhaber etwas dabei. Höchste Qualität der Zutaten steht bei den Gastgebern immer an erster Stelle.

Ein wunderbarer Abenteuerspielplatz

Was gibt es schöneres als strahlende Kinderaugen? In Obertauern können Kinder in den Wäldern verstecken spielen, Staudämme bauen, echte Tiere beobachten, die Kugelbahn entdecken und die Bergwelt mit allen Sinnen neu erkunden und erleben. Für sie gibt es keinen schöneren Spielplatz als die Natur, in der sie Beeren von den Sträuchern naschen können. Speziell auf der Gnadenalm führt ein familientauglicher Rundweg unter dem Motto „Alles Alm“ an Rast- und Spielplätzen sowie an acht verschiedenen Themenstationen vorbei. Diese erzählen auf unterhaltsame Art viel Wissenswertes über das Almleben einst und jetzt.

Während des Sommers können die Gäste der Region auch an verschiedenen Outdoor-Aktivitäten im Rahmen eines Wochenprogramms teilnehmen. Geführte Wanderungen für verschiedene Anspruchsgruppen vom beschaulichen Spaziergang zum Johannes-Wasserfall bis zur Gipfeltour für geübte Bergwanderer, begleitete Mountain-Skyver- oder Fahrradtouren, Trailrunning, Bergyoga vor majestätischer Alpenkulisse oder Kräuterwanderungen sind einige der Programmpunkte. Kinder finden den Workshop „Überleben in der Wildnis“ besonders spannend.

Ausflugsziele für Tierfreunde, Pferdemädchen und Kulturfans

Im Wild- und Freizeitpark in Untertauern sind die Wildtiergehege mit Mufflons, Rot- und Damwild und der Streichelzoo mit allen möglichen Arten von Kleintieren die Attraktionen für Kinder. Eine Fahrt mit der Bummelbahn verschafft einen Überblick über die verschiedenen Spielplätze, das Abenteuerland für Kinder, den Fischteich und den Badesee. Tweng ist die richtige Anlaufstelle für Pferdefreunde, die dort eine Norikerzucht besichtigen und Ausritte in die Naturlandschaft fernab der Straßen oder Kutschfahrten unternehmen können.

Rund um Obertauern liegt das Salzburger Land – mit unzähligen Sehenswürdigkeiten wie historischen Städten, Burgen, Schlössern, Museen, Bergbahnen, Sportangeboten und Freizeit-Einrichtungen. Mit der SalzburgerLand Card, die für rund 190 Attraktionen gilt, können Urlaubsgäste viele davon besonders günstig entdecken und erleben.

Weitere Informationen: Tourismusverband Obertauern, Telefon +43-(0)6456-7252, E-Mail: info@obertauern.com, Website: www.obertauern.com

Bildvorschläge: