Medienportal » Themenorientierte Presseaussendungen » Urlaubstipps für Mountainbiker und Genussradler

Urlaubstipps für Mountainbiker und Genussradler



Eine enge, vollgeparkte Straße, ein Radler strampelt vor einem SUV mit eingebautem Vorrang gemütlich dahin. Er denkt gar nicht daran, abzusteigen und sich in eine Lücke zwischen zwei Autos zu drücken, um den schon leicht rot angelaufenen Autofahrer vorbeizulassen. Und was erlauben sich diese Pedalritter erst, wenn sie Fußgänger auf dem Radweg mit ihrem Klingeln rücksichtslos erschrecken. Selten sind sich Fußgänger und Autofahrer einig, in ihrer Abneigung gegen die Radfahrer aber schon.

Dabei müsste man den Velozipedisten doch dankbar sein. Die Radler brauchen keinen Parkplatz in der Innenstadt und keinen Sitzplatz in der überfüllten U-Bahn. Sie verbrennen keine fossilen Treibstoffe, produzieren keine Abgase und schonen die Budgets der Krankenkassen durch gesundheitsfördernde Bewegung. Gründe genug, ihrer am Tag des Radfahrens am 3. Juni freundlich zu gedenken. Außerdem: Im Urlaub steigen die Fußgänger und Autofahrer auch gerne auf das Bike um.

Pole-Position für große und kleine Biker im Hotel Riederalm Leogang

Mit einem der größten Bikeparks Europas direkt vor der Haustür ist das Hotel Riederalm in Leogang im Salzburger Land wie geschaffen für Freunde des Radsports. Der Bikepark Leogang bietet verschiedene Strecken für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Zum Start in die Sommersaison wurde das Gelände noch um den Kids Mini-Bikepark erweitert. Der nunmehr größte Kinder-Bikepark Europas ist mit Übungsparcours, Freeridestrecken, Dropline sowie mit Strecken mit langen und kurzen Kurven ausgestattet. Sogar an die jüngsten Radler, die auf Laufrädern unterwegs sind, wurde gedacht. Außerhalb des Bikeparks führen viele Rad- und MTB-Routen durch die Bergwelt.

Für Radler hat das Hotel Riederalm maßgeschneiderte Angebote aufgelegt. Die Pauschale „Biketage in Leogang“ enthält z.B. vier Übernachtungen inkl. Halbpension, eine Teilmassage nach dem Biken, 10% Ermäßigung im Bikepark Leogang, sowie täglich eine Berg- und Talfahrt samt Bike mit den Leoganger Bergbahnen, deren Talstation gleich neben dem Hotel liegt. Das Fahrrad ist im abschließbaren Fahrradraum sicher aufgehoben. Jeder Gast erhält außerdem die Löwen Alpin Card mit vielen Inklusivleistungen und Ermäßigungen. Vom 23. Mai bis 6. Juli und vom 7. September bis 26. Oktober 2014 sind die Biketage ab 336,- Euro pro Person buchbar.

www.riederalm.com

 

Mountainbike oder E-Bike – der Jerzner Hof im Pitztal hat beides

Ultimativer Naturgenuss in Panoramalage und erstklassige Bergerlebnisse für Aktivurlauber, dafür steht das 4-Sterne-Wellness- und Aktivhotel Jerzner Hof im Tiroler Pitztal. An die 380 Kilometer Radwege gibt es in der abwechslungsreichen Naturlandschaft zu erkunden, entsprechend variantenreich sind die Strecken. Das Jerzner-Hof-Mountainbike-Special kann mit vier oder sieben Übernachtungen gebucht werden. Als Bonus für Radler gehören dazu eine Sport- und eine Fuß-/Beinmassage, Transferservice bei geführten Biketouren, kostenloser MTB-Verleih, Wäscheservice für die Radsportbekleidung, Getränke und Lunchpaket für unterwegs sowie eine geführte Radtour mit Hausherr Joachim Eiter. Für die Räder steht ein absperrbarer Raum zur Verfügung. Das Paket kostet mit vier Übernachtungen inkl. Verwöhnpension ab 526,- Euro pro Person, mit sieben Übernachtungen ab 802,- Euro pro Person. E-Bikes können gegen Gebühr ausgeliehen werden.

www.jerznerhof.at

 

Radelspaß im Moorbad- und Natur-Heil-Dorf Bad Feilnbach

Vom gemütlichen Gleiten auf von Streuobstwiesen gesäumten Wegen über anspruchsvollere Ausflüge ins Voralpenland bis zu schweißtreibenden Mountainbike-Touren hat das oberbayerische Bad Feilnbach für alle Radler das passende Angebot. Insgesamt 150 Kilometer lang sind die Strecken rund um das „Bayerische Meran“. Die schönsten Wege und Touren zeigen die Rad- und Freizeitkarten, welche die Kur- und Gästeinformation bereithält. Fahrräder gibt es auch im Ort zu leihen. Fahrradfreundliche Unterkünfte in Bad Feilnbach arbeiten unter dem Motto ‚Bett & Bike’ mit dem Deutschen Fahrradclub zusammen. Radler auf der Durchreise können sich hier auch nur für eine Nacht einquartieren und beruhigt schlafen, da der Drahtesel sicher im hauseigenen Fahrradkeller untergebracht ist. Bei Pannen steht ein ‚Erste-Hilfe-Koffer’ für Fahrräder bereit.

www.bad-feilnbach.de

 

Wander- und Radl-Lust im Bayerischen Staatsbad Bad Steben

Naturidylle statt Radlerstau, das gilt für Radfahrer wie Mountainbiker im Naturpark Frankenwald im Nordosten Bayerns. Die Umgebung von Bad Steben ist auf fünf Rundwegen zwischen 14 und 26 Kilometern Länge zu erkunden. Am Döbraberg, der höchsten Erhebung im Frankenwald, stellen ein Mountainbike-Zentrum mit Bike-Fun-Trails und sieben Mountainbike-Rundkurse höhere Herausforderungen an Kondition und Technik.

E-Bikes machen die Radtouren durch die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft zum mühelosen Vergnügen. Ein flächendeckendes Netz von Verleihstationen und Radwanderzielen mit Akkuwechselstationen überzieht den Frankenwald, drei davon befinden sich in Bad Steben. Die Stationen sind in einem Tourenführer mit Routenvorschlägen eingezeichnet, so dass man als E-Biker sicher sein kann, unterwegs immer eine passende Steckdose zu finden. Die Pauschale „Wander- und Radl-Lust“ enthält sechs Übernachtungen mit Frühstück (je nach Unterkunft), eine Fichtenwald-Honig-Massage, zwei Tageskarten für die Wasserwelten & Saunen der Therme Bad Steben, eine geführte Wanderung, Leih-E-Bike für einen Tag, eine fränkische Brotzeit, ein Begrüßungsgetränk und ein VIP-Jeton für die Spielbank Bad Steben. Buchbar ist die Pauschale ab 259,- Euro pro Person.

www.therme-bad-steben.de

 

Bildvorschläge: