Medienportal » Themenorientierte Presseaussendungen » Fleischlos glücklich auch im Urlaub

Fleischlos glücklich auch im Urlaub



Keine Frauenzeitschrift kommt ohne Veggie-Rezepte aus, keine Buchhandlung ohne einige Regalmeter an Literatur rund um vegetarische Ernährung. „Gefühlt“ verzichtet im deutschsprachigen Raum mindestens die Hälfte der Menschen auf Fleisch, Fisch und Wurst, aber tatsächlich ernähren sich laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts zum Beispiel nur vier Prozent der deutschen Bevölkerung vegetarisch. Aber diese standhaften Fleisch- und Fischverweigerer wollen auch im Urlaub nicht der Fleischeslust nachgeben.

 

Vegetarische Reise im Landhotel Hohenfels

Ob klassisch oder vegetarisch, frische Zutaten bester Qualität sind die Basis der mit zwei Gault & Millau-Hauben ausgezeichneten Küche des Landhotels Hohenfels. Fertigprodukte kommen nicht in den Kochtopf, so viele Lebensmittel wie möglich werden in der Region Tannheimer Tal eingekauft. Die Milchprodukte stammen zum Beispiel aus einer lokalen Käserei, bei deren Lieferanten sich die Gastgeberfamilie Radi selbst von der artgerechten Tierhaltung und umweltschonenden Wirtschaftsweise überzeugen kann. Schließlich geht es auch den meisten Vegetariern weniger um das eigene Wohl, als um Fairness für Produzenten, um Tier- und Umweltschutz.

Die „Vegetarische Reise“ im Gourmet-Restaurant Tannheimer Stube beginnt mit Wassermelone, Avocado, Büffelricotta, Tomate und Verveine, es gibt Ziegenfrischkäse mit Honig, Ribisel und Sauerklee oder Steinpilze mit Topinambur, Stachelbeere und Kapuzinerkresse. Natürlich bietet auch die Halbpensions-Karte für jeden Gang eine köstliche vegetarische Variante an. Bestimmt hat schon so mancher Fleischesser interessiert auf den vegetarischen Teller geschielt und seine Vorurteile über diese Ernährungsweise revidiert.

www.hohenfels.at

Fünf-Elemente-Küche im Posthotel Achenkirch

Zu den besonderen Angeboten des Posthotels Achenkirch in Tirol gehört eine Abteilung für TCM, in der zwei chinesische Ärzte praktizieren. So war es nur naheliegend, dass auch die vielfach ausgezeichnete Gourmet-Küche des Posthotels Anregungen aus der chinesischen Ernährungslehre in den Speiseplan integrierte. Die chinesische Ernährungslehre basiert auf den fünf Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, die in Bezug zu menschlichen Organen stehen. Ziel ist es, die Körperenergien Yin und Yang in Balance zu bringen und zu halten.

Im Posthotel werden zum Frühstück oder Abendessen Speisen, die der sogenannten Fünf-Elemente-Küche entsprechen, angeboten. Auf Wunsch können sich die Gäste auch komplett nach dieser Küchentradition bekochen lassen – eine gute Gelegenheit, diese Ernährungsform auszuprobieren. Wer dabei auf den Geschmack nach mehr kommt, findet auf der Posthotel-Website Rezepte zum Nachkochen. Dafür muss man keineswegs chinesisch kochen lernen und lauter exotische Zutaten kaufen, im Gegenteil, die Fünf-Elemente-Ernährung basiert auf heimischen, saisonalen Nahrungsmitteln. Leicht erwärmend, nährend und die Mitte stärkend wirkt zum Beispiel ein herzhafter Süßreis mit Äpfeln. Hirse, Shiitakepilze und Avocado für eine nährende Abendmahlzeit gibt es heutzutage auch in jedem Supermarkt.

www.posthotel.at

 

Bildvorschläge: