Medienportal » Themenorientierte Presseaussendungen » Durchstarten in die Golfsaison

Durchstarten in die Golfsaison



Die Sonne lockt neben den Veilchen und Primeln auch die Golfer ins Freie. Die Golf-Winterpause ist auch in den nördlicheren Breiten zu Ende, im Kaiserwinkl oder in Bad Griesbach werden schon fleißig die Eisen geschwungen. Mit attraktiven Angeboten sind die Golf-Destinationen und –Hotels bestens auf den Golfsommer vorbereitet.

Hole in One im Peternhof

Den frühen Start in die Golfsaison versüßt das Hotel Peternhof im Tiroler Kaiserwinkl seinen Gästen mit dem Saison-Eröffnungs-AngebotHole in One“. Es enthält fünf Übernachtungen mit allen Peternhof-Inklusivleistungen sowie zwei Greenfees. Buchbar ist die Pauschale ab 485,- Euro pro Person in der Zeit vom 23. April bis 19. Mai 2017. Auf dem anspruchsvollen Golfplatz Kössen/ Reit im Winkl kommt es wohl recht selten vor, dass jemand eine Bahn mit einem einzigen meisterhaften Schlag bewältigt. Einen Volltreffer landen trotzdem all jene, die sich für einen Golfurlaub im Hotel Peternhof entscheiden. Zum ersten Abschlag des grenzüberschreitenden Golfplatzes sind es nur ein paar Schritte. Ausgiebiger Wellnessgenuss auf über 3.500 Quadratmetern von alpin über orientalisch bis zu stylisch modern ist die perfekte Ergänzung zum Golfvergnügen mit Kaiserblick.

www.peternhof.com

Weißblauer Golfhimmel in Bad Griesbach

Das Quellness Golf Resort in Bad Griesbach ist mit fünf 18-Loch-Meisterschaftsplätzen, der PGA Premium-Golfschule und hervorragender Trainings-Infrastruktur das größte Golfresort Europas. Seine 129 Golfbahnen liegen eingebettet in eine bayerische Bilderbuchlandschaft mit sanften grünen Hügelketten, Obstbäumen und Bachläufen. Aus schmucken Dörfchen grüßen Kirchtürme, darüber spannt sich der bayerische Himmel, weiß und blau.

Der Turnierkalender ist gut gefüllt, sowohl mit Gästeturnieren als auch mit Profigolfturnieren. Nach zwei erfolgreichen Austragungen der Porsche European Open ist auch 2017 in Bad Griesbach wieder Profigolf der European Tour zu sehen. Vom 17. bis 20. August wird das Paul Lawrie Match Play auf dem Beckenbauer Golf Course ausgetragen. Bei einem Preisgeld von einer Million Euro werden die führenden 64 Spieler des „Race to Dubai“ gegeneinander antreten.

Drei First-Class-Wellness-Hotels mit allem Komfort und drei gemütliche Gutshöfe liegen nah dran am spannenden Golfgeschehen und bieten ihren Golf spielenden Gästen exklusive Service-Leistungen rund ums Golfspiel und attraktive Golf-Pauschalen. So gilt für Resort-Gäste „Golf unlimited“, das heißt eine Runde bezahlen und auf Wunsch 36 Löcher spielen. Das Paket „Grüner wird’s nicht“ im 5-Sterne-Hotel Maximilian ist mit fünf Wohlfühlnächten inkl. Halbpension, vier Greenfees nach Wahl, Wellness in der MAX-Therme und weiteren Extras ab 805,- Euro pro Person buchbar.

www.quellness-golf.com

Go for Golf im Posthotel Achenkirch

Spektakuläre Hanglagen und spannende Herausforderungen kennzeichnen den Golfplatz des Posthotel Alpengolfclubs in Achenkirch. Als Extra gibt es den Rundblick auf die Tiroler Berge und das Achental und sogar ein Gipfelkreuz in 1.000 Meter Höhe – übrigens das einzige auf einem Golfplatz. Wer zum Start in die Golfsaison das Golfspiel erlernen möchte, ist bei Diplom PGA Headprofessional sowie One Star Golfprofessional Rudi Knapp in guten Händen. Seit 1990 ist er als Golflehrer tätig, durch ständige Weiterbildung sind er und sein Team stets über die neuesten Trends des Golfunterrichts informiert. Die „Go for Golf“-Pauschale umfasst vier Übernachtungen inklusive Wohlfühlpension, den Platzreifekurs mit PGA-Pro Rudi Knapp, die Mitgliedschaft für das Jahr 2017 im Posthotel Alpengolf und ÖGV-Mitgliedschaft mit Clubkarte. Das Golfpaket ist ab 1.273,- Euro pro Person buchbar.

www.posthotel.at

Golfurlaub mit urbanem Flair in Klagenfurt

Lässt sich ein Golfurlaub mit einem Städtetrip verbinden? In der Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee mit Leichtigkeit. In unmittelbarer Nähe der Kärntner Landeshauptstadt befinden sich nämlich zwei preisgekrönte 18-Loch-Golfanlagen, die Golfclubs „Klagenfurt-Seltenheim“ und „Dellach am Wörthersee“. Zum abwechslungsreichen 18-Loch Championship Course Seltenheim sind es von Klagenfurt nur zehn Minuten Autofahrt. Der vom renommierten Golfplatz-Designer Perry O. Dye gestaltete Platz ist durch breite Fairways und exzellente Grüns gekennzeichnet, Ausblicke auf die umliegenden Bergketten sind die krönende Draufgabe. Ein 9-Loch Romantic Course und ein 7-Loch PAR 3 Platz sowie eine überdachte Drivingrange runden das Golferlebnis ab.

Als Kontrastprogramm zum Sport- und Naturerlebnis auf dem Golfplatz lädt die malerische Renaissancestadt Klagenfurt zu einem Spaziergang durch die Geschichte und zum Genießen ein. Italienische Baumeister prägten das Bild der Stadt mit ihren Palais, Innenhöfen und Plätzen. In urigen Gaststätten und luftige Cafés kehren die Flaneure gerne zu einer stärkenden Pause ein. Auf dem Benediktinermarkt breiten Kärntner Bauern sowie slowenische und italienische Marktfahrer eine bunte Vielfalt an Lebensmitteln aus. Auf dem kleinen Raum des Marktes können sich die Besucher höchst genussvoll durch die drei Kulturen Alpen-Adria-Raumes kosten. Auch Kulturinteressierten wird viel geboten, vom renommierten Stadttheater über mehrere Museen bis zu Literatur- und Musikfestivals reicht die Auswahl an Kulturgenüssen.

www.visitklagenfurt.at

Bildvorschläge: