Medienportal » Hotel Jerzner Hof/ Tirol/ A » Draußen spielt das aktive Bergleben

Draußen spielt das aktive Bergleben



Premium-Outdoor-Erlebnisse für die Gäste des Hotels Jerzner Hof im Pitztal

Wer einen Aktiv-Urlaub im Pitztal verbringt, erlebt den ultimativen Natur-Genuss. Das 1A Bergerlebnis wird durch kulinarische Gaumenspiele und wohliges Entspannen ergänzt.

Direkt vor der Haustür des Jerzner Hofs liegt die Pitztaler Bergwelt, in der es 380 Wege-Kilometer zu erkunden gilt, davon über 100 Kilometer in der Umgebung von Jerzens zwischen 1100 bis 2500 Meter Höhe. Ob anspruchsvolle Hütten-Tour, leichter Spaziergang oder Panorama-Höhenweg, der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Zu den beliebtesten Wanderzielen gehören natürlich die Hütten und Almen, von denen es rund 50 im Pitztal gibt. Da dürfen sich die Wanderer sowohl unterwegs als auch am Ziel auf genussvolle Erlebnisse freuen, auf landschaftliche Kleinode und auf Tiroler Köstlichkeiten.

Von Alm zu Alm

Für den Pitztaler Almenweg, der fünf idyllisch gelegene Almen miteinander verbindet, sollten Wanderer eine gute Kondition mitbringen. Dafür werden sie mit schönen Ausblicken belohnt, zum Beispiel auf die Tiefental Alm zu Füßen der der mächtigen Rofelewand – und natürlich mit vielen Einkehr-Möglichkeiten am Weg. Eine leichte Wanderung führt zum Brechsee, einem märchenhaften Bergsee auf 2.145 Meter Höhe mit wunderbarer Aussicht.

Woher der Stuibenwasserfall auf dem Gemeindegebiet von Jerzens seinen Namen hat, wird ersichtlich, wenn man davor steht: Über 150 Meter stürzt das Wasser in die Tiefe und versprüht dabei einen staubfeinen Nebel aus winzigen Wassertröpfchen. Eine leichte zweistündige Wanderung führt dorthin. Das Kontrastprogramm für Gipfelstürmer wäre die hochalpine Gipfeltour zur Wildspitze (3.774 Meter), dem höchsten Berg Tirols.

Wer im Jerzner Hof Urlaub macht, kann übrigens etliche Ausrüstungsgegenstände zu Hause lassen, denn Wanderstöcke und Rucksack sowie Mountainbikes, E-Bikes und Fahrradhelme werden im Hotel kostenlos verliehen. Eine Station des Pitztaler Wanderbusses befindet sich direkt vor der Haustüre. Die MTB-Touren in der Bergwelt rund um den Jerzner Hof erfordern vom Biker hohes technisches Können und gute Kondition.

Aufwachen in einem Wintertraum

Im Winter verspricht der Blick vom Balkon des Hotelzimmers Tage voller Schneespaß: Rundum weiße Schneepracht bis in die Dreitausender Regionen. Drei Skigebiete – das Skigebiet Hochzeiger in der Nähe des 4-Sterne-Hotels, der Pitztaler Gletscher bis auf 3.450 Meter Höhe und das Skigebiet Rifflsee – garantieren schneesicheren Pistenspaß bis weit ins Frühjahr hinein. Insgesamt 105 Kilometer Ski-Pisten und 60 Kilometer Loipen stehen im Pitztal zur Verfügung. Die Saison beginnt im November und endet im Mai.

Die Gondelbahn auf den sonnigen und zugleich schneesicheren Skiberg Hochzeiger mit 50 Kilometer Pisten startet nur fünf Minuten vom Hotel entfernt. Eine seiner Attraktionen ist eine sechs Kilometer lange Naturrodelbahn die jeden Donnerstag für das Nachtrodeln beleuchtet wird. Weitere Möglichkeiten, die Winterwelt abseits der Pisten zu erobern, sind Langlaufen, Skitouren, Schneeschuhwandern, Eisstockschießen oder nächtliche Fackelwanderungen.

Gäste des Jerzner Hofes genießen im Winter viele Vorteile, von der Ausstellung der Skipässe an der Hotelrezeption über die kostenlose Benutzung des Skibusses bis zur Ermäßigung für das Ski-Depot an der Talstation der Hochzeiger Bergbahnen. Kinder unter 10 Jahren erhalten bei den Pitztaler Bergbahnen in Begleitung der Eltern einen Bambinifreipass.

Ausflugsprogramm: Naturwunder, Nervenkitzel und Tiroler Geschichte

Für Naturfreunde ist ein Ausflug in den Naturpark Kaunergrat zu empfehlen, wo verschiedene Naturparkführungen verschiedene Aspekte der alpinen Natur erläutern. Ein absolutes Highlight ist auch ein Gletschertag in Begleitung eines erfahrenen Bergführers. Bei der Wanderung durch die bizarre Welt aus Eis und Fels erklärt er seinen Schützlingen, wie die mächtigen Eisschilde, Gletscherhöhlen, Spalten, Moränen und Gletscherbrüche entstehen. Die neueste Attraktion ist das höchste Cafè Österreichs auf 3.440 Meter Höhe.

In 97 Meter Höhe überspannt die „Benni Raich Brücke“ die Arzler Pitzeklamm. Die Hängebrücke ist eine Attraktion für Wanderer und wagemutige Bungee-Jumper. Jede Menge Nervenkitzel bietet auch die Area 47 mit Hochseilgarten, Rafting, Canyoning, Erlebnisbadesee und Österreichs höchster Kletterwand.

Innsbruck, die Landeshauptstadt Tirols, lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten: Das Goldene Dachl, die „Schwarzen Mander“ in der Hofkirche, die Triumphpforte, Schloss Ambras mit seiner Kunst- und Wunderkammer oder die atemberaubende Berg Isel Schanze sind nur einige davon. Wie einst die Bergknappen lebten und arbeiteten, kann im Silberbergwerk in Schwaz hautnah erlebt werden, wenn die Besucher in den Berg „einfahren“. Die Tiroler Stadt war vor Jahrhunderten die wichtigste Bergbaumetropole Europas. In eine glitzernde Welt der Wunder lädt die Swarovksi Kristallwelt in Wattens ein.

Nach dem aktiven Tag bietet das Regenerations-Refugium des Jerzener Hofs wohlige Massagen und andere Entspannungsfreuden, um die beanspruchte Muskulatur wieder auf Vordermann zu bringen.

 Weitere Informationen: Jerzner Hof Sonne Wonne Hotel, www.jerznerhof.at, info@jerznerhof.at, A-6474 Jerzens 170, Telefon 0043 (0)5414-85100, Fax Telefon 0043 (0)5414-851012.

Bildvorschläge: