Medienportal » Klagenfurt am Wörthersee/ Kärnten/ A » Autofreier Auftakt der Fahrradsaison am Wörthersee

Autofreier Auftakt der Fahrradsaison am Wörthersee



Vorfahrt für Genussradler und Inlineskater am 30. April 2017

 Der Wörthersee autofrei – das gibt es nur einmal im Jahr. Am 30. April 2017 gehören die Straßen rund um Kärntens bekanntesten Badesee nur den Radfahrern und Inlineskatern. Frei von motorisiertem Straßenverkehr lädt der 44 Kilometer lange Rundkurs zwischen Velden und der Wörthersee Ostbucht bei Klagenfurt zum genussvollen Radel- oder Rollschuh-Erlebnis mit Freunden und Familie ein. Wer sich nicht die volle Strecke abstrampeln will, nimmt für den Rückweg eines der Schiffe der Wörthersee-Flotte.

Der umweltfreundliche UPC Erlebnistag für Radler und Skater findet bereits zum 21. Mal statt, der Startschuss fällt um 10.00 Uhr im Startbereich beim Minimundus Klagenfurt. Das Biker Village bei der „kleinen Welt am Wörthersee“ ist Schauplatz eines Unterhaltungsprogramms  mit Frühschoppen und Platzkonzert, Biker-Party, Kinderanimation im Abenteuer- und  Spielepark, einer verführerischen Kärntner „Schmankerl-Meile“ und einem Gewinnspiel. Rund um den See erwarten Seerestaurants und Cafés als Labestationen die hungrigen und durstigen Sportler.

Radwege mit Badespaß und Kulturerlebnis

Reichlich Gelegenheit zum genussvollen Fahrradvergnügen bietet sich auch an allen anderen Tagen der warmen Jahreszeit, denn rund um Klagenfurt gibt es viele Radwege, die abseits der Straßen durch reizvolle Landschaften führen. Für die Tour entlang des Wörthersee-Nordufers von Velden über Klagenfurt bis zum Keutschacher See gehören unbedingt Badesachen in die Radtasche, schließlich laden unterwegs Badeplätze zur Erfrischung ein.

Wie die Speichen eines Rades führen Anschluss-Strecken zu den großen Kärntner Radwegen, allen voran der Drauradweg R1, der vom ADFC als 5-Sterne-Qualitätsradweg ausgezeichnet wurde. 222 seiner 366 Kilometer zwischen Südtirol und Slowenien führen durch Kärnten, meistens entlang der Drau durch eine liebliche Berg- und Seen-Landschaft.

Biketour zu alten und neuen Burgen

Der 65 Kilometer lange Mittelkärntner Kultur.Rad.Weg von Klagenfurt nach Dürnstein kurz nach der steirisch-kärntnerischen Grenze verbindet einige der wichtigsten Kulturdenkmäler Kärntens: Die Wallfahrtskirche Maria Saal, der steinerne Herzogstuhl, auf dem im Mittelalter die Kärntner Herzöge feierlich eingesetzt wurden und die Burgenstadt Friesach, wo aktuell mit historischen Werkzeugen und Methoden eine neue Burg entsteht, sind einige der Höhepunkte.

Weitere Informationen unter www.visitklagenfurt.at

Bildvorschläge: